Jahresfahrten

Mit Freunden auf Tour; Sommerreise 2018
7 tägige Busreise in die Oberlausitz
Dieses Jahr fahren wir vom 04. Juni bis zum 10. Juni in die Oberlausitz. Übernachten werden wir im Hotel „Dresdner Hof“ in Zittau. (Ein familiengeführtes 3* Stadt – Hotel mit ausgezeichneter Bewertung in den Internetportalen)
Reiseverlauf/Programm
Wunderbares Dresden
Nach dem Frühstück fahren wir nach Dresden. Wir werden die Innenstadt mit dem Zwinger und die Frauenkirche besichtigen und haben eine Führung durch die Semper Oper. Zwischendurch bleibt sicher Zeit zum Bummeln.
Sächsische Schweiz
Wir fahren in die sächsische Schweiz. Die berühmte Bastei werden wir besichtigen und die Festung Königstein erobern. In der Mittagspause werden wir die Bürgerhäuser aus der Spätgotik und der Renaissance am Mark in Pirna bestaunen.
Oberlausitz – Rundfahrt
Die Fahrt durch die wunderschöne Oberlausitz führt uns entlang der Umgebinde -Baukunst über die Quelle der Spree nach Bautzen und weiter zur östlichen Stadt an der Neiße nach Görlitz. Auf der Rückfahrt statten wir dem Kloster St. Marienthal einen Besuch ab.
Böhmische Paradies                                                                                                     Eine Fahrt durch das älteste geologische Reservat Tschechiens mit den Herrenfelsen und den hohen Basaltsäulen wird uns in Erstaunen versetzen.
(Änderungen vorbehalten)
Ruhetag für den Busfahrer
Heute wird der Bus nicht bewegt.
Sie können mit der Schmalspurbahn nach Oybin fahren, einen (Einkaufs-) Bummel in Zittau unternehmen oder an eine Stadtführung teilnehmen.
Natürlich können sie auch einen Spaziergang machen oder sich einfach ausruhen.
Den Tag wollen wir nach dem Abendessen mit einem gemütlichen Heimatabend gemeinsam ausklingen lassen.
                                                                                   (Änderungen vorbehalten)
Leistungen
Fahrt im 4**** Fernreisebus der Firma Frerichs Reisen Dörpen
• Klimaanlage, Video , WC/Waschgelegenheit, Verstellbare Schlafsessel, Kl. Bordküche/ Kühlschrank. 
Übernachtung im Hotel Dresdner Hof in Zittau
• reichhaltiges Frühstück
• Halbpension als 3-Gang Menü oder Büfett
Verpflegung am Bus mit Kaffee und Kuchen
Reiseleitung bei allen Touren
Eintritt und Ausflugsfahrten im Preis enthalten

Abfahrt: Montag, den 04. Juni 2018 um 7:15 Uhr vom Pfarrheim Vrees
Rückkehr: Sonntag, den 10. Juni 2018 gegen 20:00 Uhr
Weitere Informationen gibt es von Gerd Rieken (Tel. 04479/1230)
I
Sommerreise 2017; Drei Länder in einer Woche
Der Besuch unserer Partnergemeinde Lintgen bleibt unvergessen
Das Saarland, Luxemburg und Frankreich waren Ziele des Heimatvereines Vrees auf der Sommertour 2017. Mit 34 Personen startete die Reisegruppe am 28. Mai von Vrees in Richtung Nittel an der Obermosel. Ziel war das Hotel „Zum Mühlengarten“, das uns einen Blick auf die Mosel und nach Luxemburg gewährte. Wie gewohnt gab es unser leckeres Frühstück am Bus sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Unbeschwert erreichten wir am späten Nachmittag unser Hotel. Hier wurden wir während der 7 Tage nett bedient und gut versorgt.
Die Stadt Luxemburg war das erste Ziel am nächsten Morgen. Nach der Fahrt über den Kirchberg führte uns die Reiseleiterin durch die Altstadt. Beeindruckend war der Blick auf die Unterstadt und den Kasematten.
An Nachmittag besuchten wir unsere Partnergemeinde Lintgen. Der herzliche Empfang durch den Bürgermeister Henri Wurth und seinem Team bleibt für alle unvergessen. Nach der Besichtigung der Sporthalle, der Kirche und dem Dorfrundgang waren alle von der Leistungsfähigkeit der Gemeinde beeindruckt. Nach einem geselligen, fröhlichen Abendessen war der Abschied für uns nicht einfach. Für diese Gastfreundschaft möchten wir uns herzlich bedanken.
Nach dem reichhaltigen Frühstück fuhren wir am 2. Tag nach Wettlach. Im Erlebniszentrum von Villeroy & Boch haben wir eine Jahrhundert währende Keramiktradition bestaunt.
Die berühmte Saarschleife wurde am Nachmittag vom Aussichtspunkt Cloef besichtigt und wir sind dabei über die Kronen der Bäume gewandert. Der frische Wind in luftiger Höhe hat uns bei den warmen Temperaturen sehr gut getan. Auf dem Weg zum Hotel stoppten wir in Schengen, wo das „Schengen-Abkommen“ vor Jahren beschlossen wurde.
Mittwoch ging es nach Saarburg. Die malerische Altstadt mit verwinkelten Gassen, ein Wasserfall mitten in der Stadt und das südländische Flair von Saarburg haben uns staunen lassen. Interessant war der Besuch der Glockengießerei. Hier haben wir viel über die mühsame Arbeit der Glockengießer erfahren.
Genauso sehenswert und informativ war das Freilichtmuseum in Konz, das wir am Nachmittag besuchten.
Abends wurde bei Konzert des Musikvereines Nittel bis spät in die Nacht gesungen und gefeiert.
Am Donnerstag hatte der Busfahrer frei. Einige machten eine Schifffahrt auf die Mosel, anderen erkundeten die Weinberge von Nittel oder fuhren mit dem Zug nach Trier. Nach dem Abendessen lernten wir die Moselweine bei einer Weinprobe kennen und hörten vieles über den Weinanbau.